Für Immobiliengutachten und Bewertungen werden Unterlagen und Informationen benötigt. Wir führen für Sie durch bzw. besorgen u.a. …

  • Grundlagenermittlung (u.a. Bauunterlagen, Aufmaße, Ermittlung von Wohnflächen und Nutzflächen, Grundbuchauszug, Flurkarte, Wohnungsrecht / Nießbrauch etc., Baulasten, Bauplanungsrecht, Mieten und Mietverträge, sozio-ökonomische Daten, Mikro- und Makrolage, Sozialstrukturen, Infrastrukturen)
  • Erfassung der Objekteigenschaften, des Objektzustands und der Beschaffenheit (Bauweisen, Ausstattung und Zustand, technische Einrichtungen, energetische Eigenschaften, bauphysikalische Besonderheiten, Bauschäden)
  • Standort- und Objektanalysen sowie Bewertungen (ggf.) als Teilleistung in einem Due Diligence Prozess
  • VÖB-Immobilienanalyse

Immobiliengutachten und Stellungnahmen werden oft benötigt beim Immobilienerwerb, der Veräußerung einer Immobilie, bei einer Erbschaft oder Schenkung, Ehescheidung und Trennung, bei der Vermögensplanung als Entscheidungsbasis sowie in steuerlichen Angelegenheiten. Weitere Leistungen bieten wir gerne auf Anfrage an.

Nicht alle der genannten Unterlagen werden bei jedem Anlass benötigt. Eine Absprache der Verfahrensweise ist daher ggf. sinnvoll. Gerne sind wir Ihnen auch bei der Unterlagenbeschaffung behilflich bzw. übernehmen das für Sie!.

Individuelle Leistungen nach Ihren Anforderungen.

 

Zur Immobilienbewertung benötigte Unterlagen und Informationen

Übersicht  allgemein: Übersicht Unterlagen

Unterlagen in der Ehescheidung: Unterlagen in Familiensachen

Eigentumswohnungen: Unterlagen bei Wohnungseigentum

F.A.Z-Artikel: „Wie viel Haus kann ich mir leisten?“

Die F.A.Z hat in einem aktuellen Online-Beitrag mal „ehrlich durchgerechnet“, wie viel Haus man sich denn leisten kann. Unter den aktuell immer noch günstigen Finanzierungsbedingungen mit vergleichsweise niedrigen Zinssätzen denken viele darüber nach, den Schritt zum...

Unterschätzte Werteinflüsse – wie Nutzungsrechte den Immobilienwert beinflussen können

In diesem Artikel möchte ich Sie kurz auf (private) Rechte und (öffentlich-rechtliche) Lasten aufmerksam machen, die den Wert einer Immobilie erheblich beeinflussen können. Wichtig ist dabei zu erkennen, dass der Wert eines Rechts für den/die Berechtigte/n oder das...

Wert ist nicht gleich Wert – ein Überblick über die verschiedenen Wertbegriffe

In diesem Artikel möchte ich Sie ein Stück weit über die verschiedenen Wertbegriffe informieren und deren Unterschiede herausstellen. Die Darstellung der ausgewählten Wertbegriffe erfolgt hier in Kurzform und teilweise abstrahiert. Zum Wortlaut (und der...

GEG-Novelle 2024 („Heizungsgesetz“)

Am 8.9.2023 hat der Bundestag die Novelle des Gebäudeenergiegesetzes (GEG = „Gesetz zur Einsparung von Energie und zur Nutzung erneuerbarer Energien zur Wärme- und Kälteerzeugung in Gebäuden") verabschiedet (allgemein auch "Heizungsgesetz" genannt). Es gilt für...

Warum sich eine Immobilienbewertung aus steuerlicher Sicht lohnen kann

Bemessungsgrundlage Für das Halten und Übertragen von Immobilien sowie für die Erträge aus Immobilien sind Steuern zu entrichten. Als Bemessungsgrundlage müssen dazu Immobilienwerte ermittelt werden. Die Finanzverwaltungen – und meist auch Steuerberater – greifen bei...

Merkblatt Wegerecht bei Immobilienbewertungen

Der Arbeitskreis AK6 des DVW hat ein neues Merkblatt zum Umgang mit  Rechten und Belastungen bei einer Immobilienbewertung herausgegeben. Im Merkblatt 14-2018 geht es um Wegerechte. Neben der Beschreibung der Grundlagen wird der Einfluss auf den Wert eines belasteten...

Die EnEV 2014 ist in Kraft getreten

Nun ist es soweit: Zum 01.05.2014 ist die neue Energieeinspar-Verordnung EnEV 2014 (richtig EnEV 2013) in Kraft getreten und mit ihr einige Neuerungen. Was dabei zu beachten ist und auch sonst jede Menge nützlicher Informationen rund um energetische Optimierungen etc....

Steuerliche Immobilienbewertung: Urteil des BFH verstößt gegen Europarecht

An anderer Stelle hatte ich bereits darüber informiert, dass der Nachweis eines niedrigeren gemeinen Wertes im Falle einer Veranlagung zur Erbschaftsteuer oder Schenkungssteuer durch ein Verkehrswertgutachten geführt werden kann (zum Artikel). Aus einem Urteil des BFH...

Ermittlung von Minderwerten bei Bauwerksmängeln

Die Ermittlung von Minderwerten bei Bauwerksmängeln auf der Grundlage von fiktiven Mängelbeseitigungskosten hat der BGH mit Urteil vom 22.02.2018 entfallen lassen (BGH, DS 2019, 97 = NJW 2018, 1463 = NZBau 2018, 201). Bauwerksmängel konnten bisher auf der Grundlage...

Erneute Fachprüfung und Rezertifizierung

Erneute Fachprüfung als Nachweis von Kompetenz und Qualität in der Immobilienbewertung im Rahmen der Rezertifizierung erfolgreich abgelegt: Im November 2019 war es wieder soweit. Gemäß DIN EN ISO/IEC 17024 zertifizierte Sachverständige für Immoblienbewertung müssen...

Baupreise für den Neubau von Wohngebäuden im Februar 2023 um 15,1 % gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen

Im Februar 2023 sind die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland um 15,1 % gegenüber Februar 2022 gestiegen (siehe bei DESTATIS).

Hamburger Abendblatt: „Damit der Traum vom Eigenheim nicht deutsche Ehen zerstört!“

„Der Traum vom Eigenheim zerstört deutsche Ehen“ schreibt das Hamburger Abendblatt am 22.05.14. Sicher ist das als Aufhänger aus journalistischer Sicht optimiert und sollte daher nicht vom Immobilienerwerb abhalten. Die im Artikel dargestellten Problemstellungen sind...

Bewertungsgesetz geändert: Zertifizierte Sachverständige auch im Bewertungsgesetz aufgenommen

§ 198 des Bewertungsgesetzes (BewG) regelt den sogenannten Nachweis des niedrigeren gemeinen Wertes: Danach können der oder die Steuerpflichtige im Falle einer Veranlagung zur Erbschaftsteuer oder Schenkungssteuer durch ein Verkehrswertgutachten den Nachweis führen...

Gebäudeenergiegesetz ersetzt die Energieeinsparverordnung (EnEV)

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG 2020) ist am 01.11.2020 in Kraft getreten. Es ersetzt die Energieeinsparverordnung (EnEV), das Energieeinsparungsgesetz (EnEG) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG). Die EnEV hatte bereits die Wärmeschutzverordnung (WSVO),...

Immobilienbewertung: erforderliche Unterlagen, Daten und Informationen

In diesem Artikel ist kurz zusammengefasst, welche Unterlagen, Daten und Informationen bei einer Ermittlung des Verkehrswerts i.S.d. § 194 BauGB (Baugesetzbuch) bzw. der Ermittlung des gemeinen Wertes i.S.d. § 9 BewG (Bewertungsgesetz, in steuerlichen Angelegenheiten)...

Gerichtsgutachten: Natürlich auch mit zertifizierten Sachverständigen für Immobilienbewertung

Immer noch hält sich vereinzelt die Ansicht, dass nach DIN EN ISO/IEC 17024 zertifizierte Sachverständige für Immobilienbewertung in gerichtlichen Verfahren, z.B am Familiengericht, oder allgemein in Erbsachen oder Nachlasssachen, nicht mit Gutachten beauftragt werden...
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner